Home/Projekte Aktuell/News Aktivitäten Qualitätssiegel Euregiogebiete Projektteilnehmer Netzwerke Antibiotic Stewardship
Sprachauswahl Deutsch
Sprachauswahl Nederlands

 

 

Dokumente und Informationsmaterial

Sie gehören zu den Teilnehmern am EurSafety Health-Net Projekt, die einen Zugang zu den durch das Projekt ausgearbeiteten Dokumenten besitzen. Darüber hinaus können Sie sich auch spezielle Projektbilddaten und Projektinformationen herunterladen. Wählen Sie hier zunächst Ihren Memberbereich aus. Als nächstes werden Sie nach Ihrem Usernamen und Passwort gefragt. Sobald Sie Ihre Daten korrekt in das Login-Fenster eingegeben haben, gelangen Sie in Ihren Memberbereich.

 

Bildmotiv1 Bildmotiv2 Bildmotiv3 Bildmotiv4 Bildmotiv5
Home | Projekte
Weitere Informationen

Das EurSafety-Health-Net Projekt

Koordinatoren des Projektes [EurCoo]

Euregio Ems-Dollart-Region

Bild ProjektleiterDr. med. Matthias Pulz

Niedersächsisches Landesgesundheitsamt
Roesebeckstr. 4 – 6
D-30449 Hannover

Fon +49.(0).511.450 5501
Fax +49.(0).511.450 5502
E-Mail matthias.pulz[at]nlga.niedersachsen.de

Mathias Pulz ist Präsident des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes. Diese Einrichtung mit seinen Standorten Hannover und Aurich ist die Beratungsinstitution des Landes Niedersachsen für übertragbaren Erkrankungen oder Gesundheitsrisiken. Dabei berät es insbesondere andere Einrichtungen des ÖGD, Krankenhäuser, niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sowie weitere Berufsgruppen des Gesundheitswesens, wirkt bei überregionalen Problemstellungen koordinierend und führt mikrobiologische Untersuchungen anlassbezogen im dafür erforderlichen Umfang durch.

Bild ProjektleiterProf. Dr. med. Alexander Friedrich (Projektleiter (Lead-Partner)

Universitair Medisch Centrum Groningen
Medische Microbiologie
Hanzeplein 1, mailcode EB 80
NL–9713 GZ Groningen

Fon +31.(0).50-3613480
E-Mail alex.friedrich[at]umcg.nl

Alexander W. Friedrich ist Vertreter des Lead-Partners, Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie, Infektiologe (DGI) und Leiter der Abteilung für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene des Universitätsklinikums Groningen. Er ist Experte auf dem Gebiet der Infektions- und Krankenhaushygiene und beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit der euegionalen Gesundheitsversorgung. Seine Forschungsaktivitäten umspannen die Grundlagenforschung zu Lebensmittel-bedingten Infektionserkrankungen (v.a. EHEC-Infektionen) und die angewandte Forschung zu molekularen Typisierungsstrategien (genetischer Fingerabdruck) von Erregern von Krankenhausinfektionen. Er ist seit 2005 deutscher Projektleiter von EUREGIO MRSA-net und seit 2004 Koordinator der europäischen Initiative SeqNet.org zur Schaffung einer einheitlichen Laborsprache für MRSA. Er leitet das EurSafety Health-Net Koordinationszentrum. Seine Aufgabe ist die Gesamtprojektleitung von EurSafety Health-net.

 

EUREGIO Gronau-Enschede

Bild ProjektleiterDr. Ron Hendrix, MD, PhD

Universiteit Twente
Drienerlolaan 5, Building Cubicus C-205
NL-7522 NB Enschede

Fon +31.(0).50.521 5111
Fax +31.(0).50.527 1488
E-Mail r.hendrix[at]infectielab.nl

Ron Hendrix ist Arzt für Mikrobiologie am Universitair Medisch Centrum Groningen (UMCG) und Direktor der medizinischen Mikrobiologie im Laboratorium voor Infectieziekten in Groningen. Ausserdem ist er Co-Projektleiter von EurSafety Health-net an der Universität Twente in Enschede. Im Krankenhaus umfasst sein Interessengebiet vor allem die behandlungsassoziierten Infektionen (HCAI), wobei alle Aspekte der Infektionskontrolle – von der klassischen Krankenhaushygiene bis zum Antibiotika-Management und Epidemiologie – enthalten sind. Seit er in der deutsch-niederländischen Grenzregion tätig ist, hat die grenzüberschreitende Übertragung von MRSA von Deutschland in die Niederlande und umgekehrt seine ganz spezielle Aufmerksamkeit. Im Rahmen dieser Thematiken wurden verschiedene Programme in enger Zusammenarbeit mit den deutschen Kollegen entwickelt, um die weitere Verbreitung von MRSA zu verhindern. Ein bedeutender Aspekt dieser Zusammenarbeit ist ein Programm zur Dekolonisierung von MRSA-Trägern. Ein anderer wichtiger Aspekt ist der schnelle (molekulare) Nachweis und die Typisierung von MRSA. Im mikrobiologischen Labor liegen seine Interessen in den Bereichen Virologie, Serologie und Molekularbiologie mit besonderem Schwerpunkt auf dem molekularen und kulturellen Nachweis von multiresistenten Erregern (Strategien zur rationalen Antibiotikatherapie, "search and destroy").

 

Euregio Rhein-Waal

Bild ProjektleiterProf. Dr. Andreas Voss

Canisius-Wilhelma Ziekenhuis
Weg door Jonkerbos 100
NL-6500 GS Nijmegen

Fon +31.(0).24.36 575 14
Mobil +31.(0).6.20 43 10
E-Mail vossandreas[at]gmail.com

Andreas Voss ist Professor für Infektionsprävention am Universitätsklinikum der Radboud Universität Nimwegen und Facharzt für Klinische Mikrobiologe am Canisius-Wilhelma Krankenhaus. Er gehört zu den europaweit führenden Experten auf dem Gebiet der Infektions- und Krankenhaushygiene mit besonderen Interesse in die Epidemiologie von Antibiotikaresistenz (z.B. MRSA) und Handhygiene. Er soll die euregionale Netzwerkbildung und den vertikalen und horizontalen Wissenstransfer zur Reduktion von AMR in der Euregio Rhein-Waal und Euregio Rhein-Maas-Nord sicherstellen.

 

Euregio Rhein-Maas-Nord

Bild ProjektleiterDr. Michael Dörr

Gesundheitsamt Rhein-Kreis Neuss
Auf der Schanze 1
D-41515 Grevenbroich

Fon +49.(0).2181.601-5300
Fax +49.(0).2181.601-5399
E-Mail michael.doerr[at]rhein-kreis-neuss.de

Michael Dörr ist Amtsleiter des Gesundheitsamtes Neuss. Im Rahmen der von der Gesundheitsministerkonferenz (2006) empfohlenen regionalen Netzwerkbildung für die Prävention von Antibiotikaresistenzen hat Herr Dörr bereits erfolgreiche Aktivitäten in der Euregio Rhein-Maas Nord entwickelt. Als euregionaler Koordinator (EurCoo)in der Euregio Rhein-Maas Nord koordiniert er die grenzüberschreitende Netzwerkbildung in dieser Region.

 

Eigenständiges Projekt

Euregio Maas-Rhein

In der Euregio Maas-Rhein (Mass-Rijn) ist ein administrativ getrenntes Projekt genehmigt worden „EurSafety Health-net EMR“. Weitere Informationen zum Projekt in der Euregio Maas-Rhein (Mass-Rijn) finden Sie unter: Arrow[mrsa.euprevent.eu].

Bild ProjektleiterDr. Karl-Heinz Feldhoff

Gesundheitsamt Heinsberg
Kreis Heinsberg - Gesundheitsamt
Valkenburger Straße 45
D-52523 Heinsberg

Fon +49.(0).2452.135309
E-Mail karl-heinz.feldhoff[at]kreis-heinsberg.de

Karl-Heinz Feldhoff als Leiter des Gesundheitsamtes in Heinsberg ist seit vielen Jahren Koordinator für die Region Aachen in euregionalen gesundheitlichen Belangen für die Euregio Maas-Rhein (Mass-Rijn). Das Kreisgesundheitsamt in Heinsberg ist seit vielen Jahren Partner in euregionalen Projekten der Euregio Maas-Rhein (Mass-Rijn) und anderer europäischer Institutionen.

 

 

 

 

MRSA-net EurSafety Health-Net SafeGuard VetMedNet
 
Aktuell | News Aktivitäten Qualitätssiegel | EQS
 
Euregiogebiete Projektteilnehmer